Suchergebnisse für: Speiseröhrenkrebs

Neue Suche benötigt?

Wenn Sie keine passenden Treffer gefunden haben, versuchen Sie eine neue Suche!

Speiseröhrenkrebs einfacher erkennen

Die Führung des Projekts ESOTRAC (Hybrid optical and optoacoustic endoscope for esophageal tracking) wird Prof. Dr. Vasilis Ntziachristos übernehmen. An das von ihm geführte Institut für Biologische und Medizinische Bildgebung am Helmholtz Zentrum München werden knapp 880.000 Euro fließen.Speiseröhrenkrebs ist die sechsthäufigste krebsbedingte Todesursache. Wird er spät diagnostiziert, liegt die Überlebensrate in den nächsten fünf [...]

6. März 2017 |Newsticker, Onko-Newsticker|

Neue Hoffnung bei Speiseröhrenkrebs: Genom-Analyse weist Weg zu neuen Therapien

Adenokarzinome befallen die untere Speiseröhre, kurz vor dem Übergang zum Magen. Denn sie sind oft eine Folge der Refluxkrankheit, bei der Magensäure in die Speiseröhre gelangt. Die Betroffenen spüren dies als Sodbrennen. Die ätzende Säure schädigt die Schleimhaut der Speiseröhre und verändert die Zellstruktur bis Krebs entsteht. Reflux tritt häufig bei übergewichtigen Menschen auf und [...]

12. Oktober 2016 |Newsticker, Onko-Newsticker|

Genetische Ursachen bei Speiseröhrenkrebs

Beim Barrett-Karzinom handelt es sich um einen Speiseröhrenkrebs, der sich meist als Folge einer chronischen Refluxerkrankung entwickelt. Dabei steigt immer wieder Säure aus dem Magen auf und greift die Schleimhaut in der unteren Speiseröhre an. In der Folge kann es zu Entzündungen und auch zur Umwandlung der Speiseröhrenwandzellen von einer plattenförmigen Struktur in eine Zylinderform [...]

15. August 2016 |Newsticker|

Millionen-Förderung für Therapievergleich bei Speiseröhrenkrebs

Das Adenokarzinom der Speiseröhre ist eine der am stärksten zunehmenden Krebserkrankungen in Europa und den USA. Derzeit werden zwei sehr unterschiedliche Therapieformen bei der Behandlung des lokal fortgeschrittenen Speiseröhrenkrebses eingesetzt. Welche Therapie die wirksamere ist, ist aber bislang völlig offen. Unter Leitung des Universitätsklinikums Freiburg soll jetzt in einer großen klinischen Studie geklärt werden, ob [...]

27. Januar 2016 |Newsticker, Onko-Newsticker|

Speiseröhrenkrebs: Bestrahlung und Medikamente vor der Operation können Überlebenszeit verdoppeln

In Deutschland erkranken jedes Jahr fast 7000 Menschen an einem Speiseröhrenkrebs. „Bei der Mehrheit handelt es sich um Plattenepithelkarzinome, die im oberen Abschnitt der Speiseröhre auftreten“, berichtet Professor Dr. med. Frederik Wenz, Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum Mannheim. Im unteren Abschnitt, am Übergang zum Magen, komme es eher zu Adenokarzinomen. „Diese [...]

22. Oktober 2015 |Newsticker, Onko-Home, Onko-Newsticker|

Evidenzbasierte Empfehlungen für Diagnose und Therapie Leitlinie zum Speiseröhrenkrebs erschienen

Beim Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom) werden zwei verschiedene Tumorarten, das Adenokarzinom und das Plattenepithelkarzinom, unterschieden. 2010 erkrankten in Deutschland ca. 4900 Männer und etwa 1.400 Frauen neu an dieser Krebsart. Die Erkrankung geht in der Regel mit einer schlechten Prognose einher. Ihre Behandlung ist medizinisch anspruchsvoll: So stellt die enge Nachbarschaft der Speiseröhre zur Lunge erhebliche technische [...]

15. September 2015 |Newsticker, Onko-Newsticker|

Speiseröhrenkrebs: ostdeutsche Premiere für „Da Vinci“-OP-Roboter in Dresdner Uniklinikum

Dem erstmaligen Einsatz des Dresdner „Da Vinci“ bei einer Speiseröhrenkrebs-OP gingen mehrere herkömmliche Schlüsselloch-OPs mittels einer Spiegelung des Brustraumes – sogenannte Thorakoskopien – bei dieser Tumorform voraus, die den Patienten ebenfalls deutlich weniger belasten als eine offene Operation. Mit dem Start der hochmodernen OP-Methode stellt das Uniklinikum auch auf diesem Gebiet seine führende Rolle in [...]

9. Juli 2015 |Newsticker, Onko-Newsticker|

Brüchiges Erbgut: Neuer Therapie-Ansatz gegen Speiseröhrenkrebs

Speiseröhrenkrebs in der westlichen Welt stark auf dem Vormarsch 6.500 Menschen erkrankten im Jahr 2012 in Deutschland an Speiseröhrenkrebs, der damit zwar zu den selteneren Tumorerkrankungen gehört; gleichzeitig zeigt er aber eine der höchsten Zuwachsraten an Neuerkrankungen. Die Zahlen haben sich seit 1990 mehr als versiebenfacht. Grund sind vermutlich verändertere Lebens- und Ernährungsgewohnheiten. Wichtigste Risikofaktoren [...]

29. Mai 2015 |Medas-Home, Newsticker, Onko-Home|

Bundesweit erstmalig: komplett roboter-unterstützte minimal-invasive Speiseröhrenkrebs-OP am UKSH

Komplexe Krebsoperationen im Bauch- und Thoraxbereich noch präziser und schonender dank roboter-unterstützter ChirurgieWeltweit erkranken jedes Jahr 1,4 Millionen Menschen an Speiseröhrenkrebs und immer häufiger sind auch jüngere Menschen betroffen. In Deutschland erhalten jährlich etwa 3.700 Männer und 1.000 Frauen eine Neudiagnose. Nur durch eine operative Entfernung der Speiseröhre ist eine Heilung möglich.Bundesweit erstmalig ist am [...]

17. Dezember 2013 |Archiv|

Nutzen von PET oder PET/CT bei Speiseröhrenkrebs ist nicht belegt

Der patientenrelevante Nutzen der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) alleine oder in Kombination mit einer Computertomographie (CT) bei einem Ösophaguskarzinom ist mangels Studien nicht belegt. Auch in Hinblick auf ihre diagnostische und prognostische Güte bleibt unklar, ob diese Verfahren die Ausbreitung von Tumoren besser erfassen können, als dies mit herkömmlicher Diagnostik möglich ist. Zu diesem Ergebnis kommt der [...]

20. August 2013 |Archiv|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen